Castle 081 Für immer - Always

Ja, was soll man denn jetzt sagen. Vor ungefähr 25 Episoden wäre es ja vielleicht noch eine lustige Idee gewesen, wenn die beiden dann am Ende doch noch zusammenfinden, aber jetzt, wo sie es doch alles schon gefühlte 17 Male drangegeben haben? Na ja, wird schon irgendwie weiter gehen. Vermutlich für immer. Zunächst ist es aber so, dass erst noch einmal alle Zeichen auf Sturm stehen müssen.

Welche Monster gibt es im Feuerhafen bei My Singing Monsters?

Im Feuerhafen, den man erst kaufen kann, wenn man Level 9 erreicht hat (Kostenpunkt 750 000 Goldstücke) gibt es folgende Monster

Piepser Element Luft

Topfbauch Element Pflanze

Rockfuß Element Stein

Vulkania Element Feuer

Dandidoo Elemente Luft + Pflanze

Cybopper Elemente Luft + Stein

Glowl Elemente Luft + Feuer

Bbusch Elemente Pflanze + Stein

Castle 080 Zombies - Undead Again

So, und was wollen die uns jetzt vormachen in dieser Episode? Nachdem Castle an der Heimatfront erkennt, dass er Alexis nicht länger wie ein Kind behandeln kann, da sie dabei ist, flügge zu werden, trifft er eine folgenschwere Entscheidung und zwar aus lauter Trotz heraus. Es kann ja so nicht weitergehen mit Beckett und Castle, das ist ja klar, also überlegt der alte Tanzbär sich, gut, dann eben ohne Gitarre, und heimlich für sich beschließt er, dass der aktuelle Mordfall, zu dem ihn Beckett ja freundlicherweise noch einlädt, am besten der letzte sein soll.

Castle 079 Kopfjäger - Headhunters

Ja, also jetzt wird es allerdings langsam so ein bisschen haarsträubend. Castle und Beckett gehen so ein bisschen ihrer getrennten Wege, auch wenn Castle (zum ersten Male seit einiger Zeit, so wie es aussieht) doch mal wieder auf dem Polizeirevier auftaucht, was Beckett sogar einigermaßen positiv zu überraschen scheint.

Castle 078 Der Brite - The Limey

Ja, man weiß auch gar nicht mehr so genau, was man davon halten soll. Eine Sache ist jedenfalls kaum zu leugnen. Die Tatsache, dass es zwischen Castle und Beckett nicht gut läuft, ist auch dem geneigten Zuschauer und der geneigten Zuschauerin ausreichend bewusst, aber man hat auch daran keine so rechte Freude mehr. Dabei hatte man doch vorher schon das Gefühl, dass die ganze Geschichte mit dem "ich-lieb-dich-nicht-du-liebst-mich-nicht, aha" sich so allmählich derartig totgelaufen hat, dass es nicht schlimmer werden könnte.

Castle 077 47 Sekunden - 47 Seconds

Ach du jemine auf verschiedenen Ebenen. Also als erstes fällt uns ja auf, dass hier etwas ungewöhnliche Dinge passieren, denn es sit ja so, dass man hier in den ersten Szenen nicht etwa eine Leiche sieht, sondern eine Reporterin vor einer Gruppe von "Take over Wall Street"-Demonstranten. Gerade macht sie sich bereit, um ihre Reportage zu beginnen, als plötzlich etwas Schreckliches passiert. Das ist auch eigentlich ganz anders als es normalerweise in den Anfangseinstellungen ist.

Castle 076 Tanz mit dem Tod - A Dance With Death

Au weia, au weia, schon wieder eine Folge, die im Milieu des schönen Scheins spielt (aber spielen nicht eigentlich alle Episoden in der Nähe von Flitter, Glanz und Glitter?), und das hat schon manches Mal für Unbehagen seitens der geneigten Zuschauerin und des geneigten Zuschauers gesorgt.

Castle 075 Es war einmal ein Verbrechen - Once Upon a Crime

Irgendwie versucht der deutsche Titel ja schon einigermaßen geschickt auf die Art und Weise der Gestaltung des englischen Titels zurückzugreifen, aber das Problem ist ja, dass die Abweichung im Englischen mit dem Wortspiel von time und crime wunderbar assoziativ funktioniert, aber "es war einmal ein Verbrechen" auf eine hölzerne Art sperrig klingt wie ein Billigmöbel, das sich beim Transport im Treppenhaus verklemmt hat. Aber das Märchenhafte an dem Titel entpuppt sich bald als Alptraum.

Castle 074 Der Auslöser - Linchpin

Jetzt hatten wir in der Eile ganz vergessen, dass es in der letzten Folge, die ja bekanntlich "Pandora" hieß, um einige Dinge ging, die ja tatsächlich auch Ausmaße wie die Büchse der Pandora annehmen könnten. Das CIA ist ja involviert, insbesondere in Form von Sophia Turner, die als eine der größeren Drahtzieherinnen seitens der CIA gelten kann, und mit der Castle bereits früher einmal eine ähnliche Beziehung zwischen Schriftsteller und Muse geführt hat, wie sie für Beckett und Castle jetzt charakteristisch ist. Das trifft nicht so ganz auf Becketts Gefallen.

Castle 073 Pandora - Pandora

In dieser Folge müssen Castle und Beckett zu einem der ersten Male irgendwie recht tatenlos zusehen, wie es mit einem des Mordes sehr dringend Verdächtigen gar nicht so recht gedeihen will und sie dann doch arg das Nachsehen haben. Zuallererst fällt jemand aus einem Fenster und ein anderer blickt ihm hinterher. Aber den anderen nehmen sie eigentlich nicht allzu lange Zeit später fest. Er wirkt sehr seltsam unbeteiligt oder vielmehr wirkt er so, als sei er sich seiner Sache sehr sicher.

Seiten

lifesteyl RSS abonnieren