Sie sind hier

*Bäume und Sträucher unterpflanzen

Bäume und Sträucher unterpflanzen - mehr als eine hübsche Idee

Man muss ja nicht unbedingt unter Bäumen und Sträuchern die große Leere stehen lassen oder den nackten Boden. Vielleicht freut man sich zwar, dass man es überhaupt geschafft hat, in seinem Garten ein wenig "Ordnung" zu schaffen und Dinge fortzureißen, die man vielleicht als "Plunder" oder "Unkraut" deklariert hat, und dann kommt einem gar nicht sofort der Gedanke, dass man ja auch eine Alternative dazu hat, alles direkt kurz und klein zu mulchen, nämlich einfach einmal noch eine Unterpflanzung vorzunehmen.

Warum sollte man Bäume und Sträucher unterpflanzen?

Man kann damit ganz einfach gesagt zweierlei bewirken. Zum einen ist es einem möglich, einen geeigneten Partner zu der größeren Pflanze zu finden, der dies optisch aufwertet beziehungsweise ästhetisch ergänzt. Zum anderen kann die Unterpflanzung aber nicht nur die Schönheit des Gartens steigern, sondern auch noch den Boden schützen und so zusätzlich der größeren Pflanze nützen. Die Unterpflanzung kann wie eine Art lebendige Mulchschicht wirken und das Mikroklima in Bodennähe verbessern. Zusätzlich stellen einige für die Unterpflanzung geeignete Bodendecker auch noch Pollen und Nektar für Insekten bereit und erfüllen auch für das Tierleben eine Funktion.

Womit kann man Rhododendron unterpflanzen?

Zur Unterpflanzung von schönen Rhododendren kann man beispielsweise das Lungenkraut nehmen (Pulmonaria), welches durch seine dezent gefleckten Blätter einen schönen Kontrast zu den immergrünen Blättern des Rhododendronbusches bildet. Die lilafarbenen Blüten des Lungenkrautes ergänzen den Rhododendron und seine Blüten dann entweder schön oder stehen in einem niedlichen Kontrast. Dabei ist es nicht ganz so schwer, Rhododendren zu unterpflanzen.

Womit kann man Birken unterpflanzen?

Die Birke ist, was die Unterpflanzung betrifft, eine etwas anspruchsvollere Kandidatin, denn ihr Wurzelwerk ist recht dicht und sie neigt dazu, den Boden stark trocken zu legen. Vermutlich ist man am besten beraten, wenn man einfach als erstes den Boden um die Birke herum mit etwas Mulch anschüttet, um den Pflanzen, die man unter die Birke setzen möchte, etwas besser zu betten. Was sich normalerweise gut unter Birken hält, ist eine durchsetzungsstarke Pflanze wie die Akelei. Der Storchenschnabel ist hier auch eine Überlegung wert.