Sie sind hier

*Kann man Käse einfrieren?

Wenn man sich fragt, ob man Käse einfrieren kann, um ihn haltbarer zu machen, muss man sich natürlich zuerst überlegen, um was für eine Art Käse es sich handelt. Grundsätzlich funktioniert das Einfrieren von Käse schon, und der Käse wird dadurch 2-4 Monate haltbar, aber man sollte im Zweifelsfall eine kleine Probe machen, wenn man sich nicht ganz sicher ist. Aber zunächst zu ein paar Tipps und Hinweisen. Wie gesagt, Vorsicht ist hier immer besser als Nachsicht, Garantien geben wir keine, aber Hinweise, die man auch anderswo überprüfen kann, können wir dennoch anbieten.

Welcher Käse lässt sich einfrieren?

Zunächst muss man sagen, dass Käsesorten, die sehr viel Wasser enthalten, sich weniger gut bis gar nicht zum Einfrieren eignen. Wenn der Wassergehalt zu hoch ist, wie zum Beispiel bei Frischkäse und generell auch bei Weichkäse, dann sollte man von einem Einfrieren absehen, denn das übersteht der Käse nicht so gut.  Also bei Frischkäse oder solchen Käsesorten wie Camembert oder Brie, die zu den Weichkäsen zählen, da ist es nicht ratsam, den Käse einzufrieren, ebenso wie bei Mozzarella, Gorgonzola, Danablu, Stilton oder Feta.

Besser geht es mit so genanntem Schnittkäse, also den bekannten Käsesorten Gouda, Edamer oder auch dem beliebten Raclettekäse. Interessanterweise ist es dann aber besser, den Käse am Stück einzufrieren als in Scheiben, obwohl es sich um so genannten "Schnittkäse" handelt, aber das heißt ja nicht, dass er schon geschnitten ist, sondern nur, dass er eine gewisse Festigkeit hat.