Sie sind hier

LEGO® Creator 10218 Zoohandlung

Unter den modularen Gebäuden unseres Lieblingsherstellers kleiner Kunststoffsteckbausteine aus dem südjütländischen Örtchen Billund in Dänemark nimmt die Zoohandlung eine interessante Stellung ein. Es handelt sich hier ja offenbar nicht nur um ein einziges großes  modulares Gebäude, sondern um ein Set aus zwei kleinen modularen Gebäuden, die sogar auf zwei einzelnen Grundplatten stehen, was doch eigentlich eine wirklich interessante Aufteilung ist, wenn man es einmal bedenkt. In dem einen Gebäudeteil ist natürlich die Zoohandlung untergebracht, die dem Set auch seinen charakteristischen Namen gegeben hat. Die andere Hälfte besteht aus einem sehr niedlichen kleinen Wohnhaus mit zwei verglasten Erkern und einer wunderbaren kleinen Treppe, die in die Wohnung führt. Die verschiedenen Fassadenfarben harmonieren gut miteinander, links, im Wohnhaus ist es eine Mischung aus warmen Brauntönen ud Ziegelrot, während das Geschäftshaus auf der rechten Seite in einem kühleren Hellblau gehalten ist. Wss uns sehr zu gefallen weiß, ist die Tatsache, dass verschiedene Elemente recht pfiffig gestaltet worden sind. So ist zum Beispiel die Rückseite der Gebäude auch mit einer detaillierten Szenerie versehen. Es scheint dort für das Zoogeschäft am Hinterausgang eine Art Badeanstalt für Haustiere zu geben, also eine Kiste, in der ein Hund gebadet werden kann und einen Eimer für kleinere Vierbeiner wie die Katze, die mit einer Bürste geschrubbt wird oder so ähnlich. Das Wohnhaus ist auch mit einer dieser interessanten Kellertüren oder Kellerklappen versehen, durch die wahrscheinlich Kohle zum Heizen angeliefert werden kann. Ob es wohl auch einen Lieferwagen gibt, der die entsprechende Schüttung vornimmt? Na, das steht ja so ein bisschen in den Sternen. Vielleicht muss man da ja selber einmal tätig werden. Die Zoohandlung selber ist im Inneren sehr niedlich ausgestattet: es gibt dort Papageiene und entweder einen Goldfisch oder sogar eine Art Koi im Aquarium - das ist alles sehr schön anzusehen. Die Nachbarn scheinen auch tierlieb zu sein: eine Katze springt dort im Haus herum und sorgt für Ornung im Mäusebetrieb.