Sie sind hier

Wie wird der Name "Voldemort" aus Harry Potter richtig ausgesprochen?

Jeder kennt ihn, der mit den Harry-Potter-Büchern von J. K. Rowling vertraut ist. Der größte Oberbösewicht von allen heißt Voldemort. Nicht Wilhelm Voldemort, nicht Rüdiger Voldemort, sonder einfach Lord Voldemort. Aber wie spricht man seinen Namen richtig aus? Natürlich sagen die Charaktere häufig so Sachen wie "You-Know-Who", "He-Who-Must-Not-Be-Named" oder "the Dark Lord", also im englischen Original. Manchmal müssen sie aber auch Lord Voldemorts Namen aussprechen. Und da fragt man sich beim Lesen ja doch: Wie wird der Name Voldemort richtig ausgesprochen? Die Lösung hat die Autorin Joanne K. Rowling (der Name J. K. Rowling heißt übrigens vollständig Joanne Kathleen Rowling) selber verraten. Der Name Voldemort ist nicht etwa wie "Wolldemort" auszusprechen, sondern soll "Wohldemor" (ähnlich wie Waldemar, aber eben nur fast) ausgesprochen werden, oder in phonetischer Umschrift /ˈvoʊldəmɔːr/. Aha! Das hört sich allerdings für unsere Ohren nicht nur fürchterlich an, sondern es klingt auch grausam. Aber das ist natürlich Geschmackssache. Und wenn J. K. Rowling es eben so bestimmt hat, wie man den Namen Voldemort richtig aussprechen soll, dann wollen wir uns diesem Wunsch auch beugen. Wir haben bei der korrekten Aussprache erst auch einmal gezweifelt, weil wir immer davon ausgegangen sind, dass "Wolldemort" sich irgendwie besser anhört. Deshalb dachten wir auch zunächst, als wir in einem Lied den Namen als "Wohldemor" gesungen hörten, dass es sich hierbei um ein Versehen handelt, aber wir wurden dann doch eines Besseren belehrt. Ob wir uns mit der von J. K. Rowling vorgeschlagenen Aussprache im Freundeskreis aber durchsetzen werden, das ist ja durchaus fraglich, denn wenn uns nicht alles täuscht, sind dort die Fans der Aussprachevariante "Wolldemort" doch in der Überzahl. Warum die sich eigentlich gegen die Absicht der Autorin doch so gut etabliert hat, wissen wir auch nicht so genau, aber wir halten es für wahrscheinlich, dass das sich eben einfach so in der Leserschaft ergeben hat.

Menschen: